Gemeinschaft

Auszubildende in geheimer Mission

Premiere bei Budenheim: Projekt Weihnachtsmarkt

Es duftet nach Tannen und Zimt; Suppe, Punsch und Weihnachtslieder wärmen von innen. Ja, es ist einfach schön, das Jahr so ausklingen zu lassen. Noch schöner ist es, wenn man in seiner Pause auf dem Werksgelände unterwegs ist und dort einen echten Weihnachtsmarkt vorfindet.

Unsere Auszubildenden am Standort Deutschland haben im vergangenen Jahr Großes auf die Beine gestellt: Sie haben einen Weihnachtsmarkt organisiert und damit allen Mitarbeitern die Vorweihnachtszeit versüßt. Der Markt war das Ergebnis eines Ausbildungsprojekts. Hier konnten sich die Azubis in Projektarbeit erproben und berufsübergreifend zusammenarbeiten. Dazu wurden alle Ausbildungsberufe bei Budenheim vom Chemikanten bis zum Elektroniker miteinbezogen. Dabei betraten die jungen Erwachsenen echtes Neuland: Einen Weihnachtsmarkt hatte es bei Budenheim noch nicht gegeben.

Ein Weihnachtsmarkt für alle Kollegen

Bereits im August 2018 begannen die Azubis mit der Organisation. Ronja Beuter machte damals eine Ausbildung zur Industriekauffrau und war bei den Planungen federführend dabei. Das Ziel: Ein Weihnachtsmarkt mit allem Drum und Dran, mit Buden, mit Essen und Trinken und natürlich mit ganz viel Adventsstimmung. Auch die passende Dekoration stand auf dem Plan. Dazu schmücken sie die Budenheim-Tanne nach allen Regeln der Kunst und auch die Eingangshalle erstrahlte in blau-weiß – die Farben des Unternehmens. „Das kam super bei allen an“, freut sich Ronja.

Und der Weihnachtsmarkt? Mehrere Holzbuden wurden auf dem Werksgelände gestellt. Über die Theken gingen warme, alkoholfreie Getränke. Und zum Essen gab es deftige Suppen und gegrillte Würste von einem regionalen Metzger. Auch der Stand mit süßen Leckereien war ein Renner. Der Markt war ein voller Erfolg und wurde gerne besucht. Er bot allen Mitarbeitern ein gemütliches Beisammensein in der Vorweihnachtszeit, mit netten Gesprächen und leckerem Essen und Getränken – eine ideale Einstimmung auf Weihnachten.

„Es ist schön, dass die Vorweihnachtszeit im Unternehmen nicht ausgeblendet wird. Man hält sich ja schließlich einen Großteil der Zeit im Betrieb auf. Wenn man als Azubi dann noch persönlich mithelfen und am Ende einen guten Zweck unterstützen kann, umso toller!“

Ronja Beuter,
inzwischen Industriekauffrau bei Budenheim.

Trotz der abteilungsübergreifenden Organisation und der bestimmt großen Vorfreude konnten die Auszubildenden ihr Projekt lange geheim halten: „Der Weihnachtsmarkt sollte schließlich eine Überraschung sein“, erklärt Ronja. Auch eine andere Überraschung behielten sie bis Weihnachten für sich: Den Erlös des Marktes, immerhin 1.000 Euro, übergaben sie als Spende an den Kinderschutzbund Mainz. Ob es in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt bei Budenheim gibt? „Das steht in den Sternen!“, lacht sie.

„Unsere Azubis haben Hand in Hand gearbeitet und das Projekt mit Bravour gemeistert!“

Jana Laufersweiler,
Mitarbeiterin in der Aus- und Weiterbildung bei Budenheim Deutschland

Kommentar im Chemie Blog

– JM –

21. Dezember 2018

Tolle Aktion! Das gab es noch nie bei Budenheim! Hat mich sehr gefreut.
Vielen Dank! Bitte wiederholen.

An einer Ausbildung bei Budenheim interessiert?

Einfach mal vorbeischauen unter:


www.budenheim.com

Übrigens:

Was ist der Unterschied zwischen einer PFK Chemie und einem Chemikanten? Beim Chemie-Blog des Arbeitgeberverbands Chemie Rheinland-Pfalz wird’s erklärt.

www.chemie-azubi.de